Was ist ein Hackathon?

Das Wort setzt sich aus den Begriffen „Hack“ und „Marathon“ zusammen. Ein Hackathon ist ein Entwicklungs- und Designwettbewerb, der ein konkretes Problem kreativ und unkonventionell lösen soll. Hier kommen alle möglichen Berufs- und Personengruppen zusammen, um gemeinsam mit viel Spaß und Kreativität neue Konzepte, Anwendungen, Apps, Dienste, Prozesse sowie Produkte zu entwickeln. Da Hackathons meist auf einen Zeitraum begrenzt sind, wird rund um die Uhr in Gruppen gebrainstormt, entwickelt und erarbeitet, um neue Lösungsansätze für komplexe Problemstellungen zu finden.

Was ist, wenn ich keine Idee habe?

Keine Sorge, das ist normal. Sobald du dich mit anderen Teilnehmern unterhältst, werden die Ideen nur so sprühen. Oder du arbeitest mit jemand anders zusammen an dessen Idee. Ob als Denker, Macher, Problemlöser, Entwickler, Teamplayer, Träumer oder Realist, jeder kann seinen Beitrag leisten und ist wichtig!

Was haben die Teilnehmer vom Hackathon?
Personen machen bei einem Hackathon mit, weil sie Spaß daran haben, Ideen auszuarbeiten und diese in den Wettbewerb zu stellen. Außerdem erhalten sie Kontakt zu Menschen und Unternehmen, mit denen sie durch ihr bisheriges Umfeld nicht in Kontakt gekommen wären und die sie fachlich als auch karrieretechnisch weiterbringen können. Sie verbessern durch eine Teilnahme ihre eigenen (Soft-)Skills und testen ihre eigene Leistungsperformance, ob sie innerhalb eines kurzen Zeitraums mit einem (neuen) Team optimale Ergebnisse erzielen können.